Sehnsucht

Ich möchte mich nicht mehr als abgeschlossene  Einheit wahrnehmen, die auf sich allein gestellt als kosmischer Spielball hin und her geschubst wird.

Ich möchte das der Frühling anbricht und meine Welt in helles Licht taucht. Ich sehne mich danach die Grenzen zwischen mir und dem was mich umgibt in warm fließende Gewässer zu verwandeln und den Verbund mit dem grünen Gras und dem blauen Himmel einzugehen. Ich will sagen können: Deine Worte schmecken lecker, doch der Gesang der Vögel reizt mich gerade mehr.

Ich will wieder in der Schwingung der Welt aufgehen und eins werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: